Telefon: 0 53 22 - 5 53 95 98

 

Genüsslich.

Futtern.

Als Gastwirt freuen wir uns natürlich über jeden Besuch. Aber ein besonderes Highlight auch für uns ist es, unsere Waldbewohner verköstigen zu dürfen. Regelmäßig in den Abendstunden treffen sich Rehe, Hirsche und Wildschweine auf der Lichtung hinter dem Molkenhaus. Ein bisschen Glück und vor allem Ruhe sind hierzu die wichtigsten Voraussetzungen.

Die Wildfütterung am Molkenhaus hat Tradition. Man glaubt es kaum, aber bereits im 19. Jahrhundert kamen die ersten Tiere auf unsere Lichtung. Damals noch von den Tönen des Jagdhorns angelockt, wurde dieser Platz als verlässliche Futterstelle wohl auch bei den Rehen, Hirschen und Wildschweinen von Generation zu Generation weiterempfohlen.

Auch heute werden die Tiere vor allem in der kalten Jahreszeit gefüttert: Nehmen Sie Platz auf unserer Terrasse oder im Gastraum und erleben Sie auf der Großleinwand der Natur das unterhaltsame Spektakel: Zunächst traut sich ganz vorsichtig der erste Mutige aus der Dickung – mal ein Reh, mal ein Fuchs. Versteckt beäugt von seinen Kameraden wagen auch diese sich hungrig aus dem Halbdunkel hervor und lassen sich die Eicheln oder Kastanien schmecken. Ein Fernglas ist empfehlenswert.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.